208

Pflegefachkraft für außerklinische Intensivpflege (Pflegeexperte)

Akkreditiert durch die KNAIB
(Fachgesellschaft für außerklinische Intensivpflege e.V.)

Die zertifizierte Weiterbildung „Außerklinische Intensivpflege KNAIB“ richtet sich an Pflegefachkräfte mit dem Ziel die Berufsweiterbildung Pflegefachkraft (Pflegeexperte) für außerklinische Beatmung zu erlangen.
Die Weiterbildung gliedert sich in einen Basiskurs plus einen Aufbaukurs.
Wichtig ist, dass der Aufbaukurs max. 24 Monate nach Abschluss des Basiskurses begonnen wurde, um die gesamt Zusatzqualifikation anerkannt zu bekommen. In besonderen Ausnahmen kann dieser Zeitraum verlängert werden. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an uns.


Inhalte nach Basiscurriculum der KNAIB e.V. für den Basiskurs

Anatomie und Physiologie der Atmung, Indikationen zur Beatmung, Grundlagen der Beatmung, Beatmumg (Geräte-& Materialkunde, Respiratioreinstellungen), häufige Krankheitsbilder in der außerklinischen Beatmung, Ernährungsmanagement inkl. Dysphagie, rechtliche Komponenten (PatVerf., MPG), Trachealkanülen- und Sekretmanagement, Notfälle und Reanimation (BLS), Psychosoziale Herausforderungen / Kommunikation: Arbeiten im familiären Umfeld – Nähe und Distanz, Anleitungssituationen, Hygiene (allgemein, MRSA; MRGE), Palliative Care, Pflege von bewusstseinseingeschränkten Menschen, Überleitmanagement, Pharmakologie, Qualitätssicherung und Dokumentation.


Inhalte nach Basiscurriculum der KNAIB e.V. für den Aufbaukurs

Atemtherapie, Spezielle Krankheitslehre (Pulmologie, Neurologie, Kardiologie), Anatomie/Physiologie, Spezielle Krankheitslehre Pädiatrie, Diagnostik und Interpretation der Blutgasanalysen, Weaning – Verfahren und Strategie, Ethik & Stressprävention, Schmerzmanagement


Dauer Basiskurs: 120 Zeit-Stunden (innerhalb von 9 Monaten zu absolvieren)
60 Zeit-Stunden (80 UE) Theorie
20 Zeit-Stunden Selbststudium (schriftliche individuelle Pflegeablaufplanung als Hausarbeit)
40 Zeit-Stunden Praxisanleitung (im eigenen Unternehmen möglich)


Dauer Aufbaukurs: 120 Zeit-Stunden (innerhalb von 12 Monaten zu absolvieren)
60 Zeit-Stunden (80 UE) Theorie
20 Zeit-Stunden Selbststudium (schriftliche Fallbearbeitung)
40 Zeit-Stunden Hospitation in Intensiv- oder Weaning-Station bzw. Rehabilitationseinrichtung mit Schwerpunkt Beatmung/ Entwöhnung möglich


Gesamtdauer der Weiterbildung: 240 Zeit-Stunden


Unsere Seminare finden ausschließlich in Kleingruppen statt und werden durchgängig von Fachpersonal (Logopäden, Hygieniker, Fachkrankenpfleger) und Fachärzten aus dem Bereich Anästhesie und Intensivmedizin betreut.


IHRE VORTEILE BEI UNS

  • Optional Inhouse-Seminare (ab 10 TN) mit individueller Terminplanung Akkreditiert durch die KNAIB (Qualitativ weiterentwickeltes Curriculum, angepasst auf die Bedürfnisse der außerklinischen Intensivpflege)
  • Ausschließlich Fachdozenten

Was ist "KNAIB" ?

Fachgesellschaft für Außerklinische Intensivpflege e.V.
Durch Fortschritte in der Außerklinischen Intensivpflege, verbesserten multisektoralen Kooperationen sowie der Wunsch von Betroffenen und Angehörigen, trotz komplexer Krankheitsbilder aus der Klinik entlassen zu werden, steigt die Zahl der Heimbeatmungen stetig und damit auch die Anforderungen an die häusliche Versorgung.
Ziel des Netzwerkes ist es, die Versorgungsqualität in der außerklinischen Intensivpflege durch den Erfahrungsaustausch von Vertretern unterschiedlicher Berufsgruppen und Institutionen aus dem Bereich der außerklinischen Beatmung zu optimieren und auf das bestmögliche Maß anzuheben.
Zum Netzwerk gehören neben den Initiatoren auch Hilfsmittelversorger (WKM, VIVISOL), Sozialdienste, weitere Fachpflegedienste, der MDK sowie das RGU München.
Seit dem 26.07.2016 führt KNAIB als Fachgesellschaft für Außerklinische Intensivpflege e.V. die erfolgreiche praxisorientierte Arbeit des Kompetenznetzwerkes fort.
Die Experten treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch in Arbeitsgruppen und entwickeln Qualitätsstandards, die in Kooperation mit Hochschulen evaluiert und weiterentwickelt werden.


zurück zur Übersicht