173

Nachqualifikation LG I und II (Behandlungspflege) Weiterbildungen zum Erwerb der Fähigkeiten zur Durchführung der Leistungen der LG i und II §132 SGBV

In NRW fordern die Vertragspartner (Kranken-, und Pflegekassen) eine Weiterbildung / Nachqualifizierung von Altenpflegehelfern, zur Durchführung von Leitungen der Leistungsgruppen 1 und 2. Zuzüglich zu dieser Weiterbildungsmaßnahme ist eine Berufserfahrung von 1 Jahr Voraussetzung.

Wir bieten diese 186 Ustd. umfassende Weiterbildung an:

 

Die Weiterbildung verläuft in drei Modulen:

 

Leistungsgruppe 1

  • Blutdruckmessung
  • Blutzuckermessung
  • Inhalation
  • Subcutane Injektionen
  • Applikation von ärztlich verordneten Medikamenten

 

MLeistungsgruppe 2

  • Dekubitusversorgung
  • Verabreichung von Klistieren
  • Versorgung von Dauerkathetern uns SPK
  • Versorgung von PEG – Anlagen
  • Anziehen von Kompressionsstrümpfen/-strumpfhosen

 

Allgemeines Pflegewissen

  • Kommunikation mit und Beratung von Angehörigen
  • Zusammenarbeit im Team
  • Grundwissen über rechtliche Rahmenbedingungen
  • Hygiene
  • Notfälle

Die Weiterbildung wird in modularer Unterrichtsform angeboten und kann berufsbegleitend belegt werden. Ein Durchgang der 16 Unterrichts-Module, die absolviert werden sollen, dauert bei zwei Schultagen in der Woche nur 8 Wochen. Sie können den Zeitraum Ihrer Weiterbildung dennoch ganz flexibel gestalten. Sollten Sie ein Modul verpassen, können Sie es im kommenden Durchgang wiederholen.

Eine Anmeldung und der Einstieg in die Weiterbildung ist auf diesem Wege jederzeit möglich. Sie selbst bestimmen das Tempo, je nach Ihren Möglichkeiten.

Abschluss:

  • Praktische Prüfung
  • Schriftliche Prüfung
  • Abschließende mündliche Prüfung

Zertifikat
Sie erhalten ein Kassenanerkanntes Zertifikat des fgn

 

zurück zur Übersicht